Konzertberichte

  • Charlotte Quadt zu Gast bei den Opernfreunden
    11.05.2015
    Charlotte Quadt zu Gast bei den Opernfreunden

    Erstmals stellte sich bei den seit Jahren beim Publikum so beliebten Gesprächskonzerten der Opernfreunde eine in Bonn geborene Künstlerin vor: die Mezzosopranistin Charlotte Quadt. Da sie in Beuel, also auf der „falschen“ Seite geboren wurde, wollte sie im Gespräch mit Ferdinand Kösters, dem Vorsitzenden der Opernfreunde, nicht unbedingt als „bönnsch Mädche“, sondern eher als „rheinisches Mädchen“ bezeichnet werden.

    Mehr erfahren
  • Weihnachtliches Konzert 2014
    08.12.2014
    Weihnachtliches Konzert 2014

    Drei Ave Marias im Bonner Hilton

    Mehr erfahren
  • Überlegene Gesangstechnik: Priit Volmer
    30.06.2014
    Überlegene Gesangstechnik: Priit Volmer

    Zum Abschluss der Spielzeit 2013/2014 hatten die Opernfreunde am 30. Juni 2014 den seit 2013 an der Bonner Oper tätigen estnischen Bassisten Priit Volmer zu Gast. Im gut besuchten Foyer des Opernhauses stellte er sich den Fragen des Vorsitzenden Ferdinand Kösters zu seiner Herkunft und künstlerischen Laufbahn (Die Vita ist im Programm für diese Veranstaltung abgedruckt).

    Mehr erfahren
  • Sommerkonzert im Uniclub
    22.05.2014
    Sommerkonzert im Uniclub

    Es ist mittlerweile gute Tradition geworden, dass die Opernfreunde zusammen mit dem Universitätsclub Bonn ein gemeinsames Sommerkonzert veranstalten. Am 22. Mai 2014 war der große Saal in dem schönen Ungers-Bau bis auf den letzten Platz besetzt, als fünf Solisten der Bonner Oper unter der Begleitung von Christopher Arpin am Klavier den Zuhörern einen wahren Ohrenschmaus boten. Yannick-Muriel Noah (Sopran), Alexandra Voulgari (Sopran), Susanne Blattert (Mezzosopran), Mirko Roschkowski (Tenor) und Giorgos Kanaris (Bariton) boten einen Arien-Abend der Extraklasse.

    Mehr erfahren
  • Tenorales Glanzlicht: Tamás Tarjányi
    27.01.2014
    Tenorales Glanzlicht: Tamás Tarjányi

    Die Besucher im bis auf den letzten Platz gefüllten Foyer im Opernhaus erlebten einen glanzvollen Abend mit einem erlesenen Konzertprogramm. Der zum Ensemble der Bonner Oper gehörende ungarische Tenor Tamás Tarjányi überraschte seine Zuhörer zu Beginn mit einer Deutschen Erstaufführung: mit sechs Liedern des hierzulande nahezu unbekannten Komponisten Ödön Mihalovich.

    Mehr erfahren